Montag, 16. Dezember 2019

Paket-Dienste ... Zusteller

man könnte ja wieder das große Kotzen bekommen wenn man sich die Medien so anschaut.

Da wird wieder groß geschrieben das Pakete wegkommen oder zu spät zugestellt werden oder beim Nachbarn abgegeben werden.

Ja, die letzten beiden Punkte kann ich 100% bestätigen, ich nehme hier jeden Tag Pakete an für Nachbarn und kenne daher einige Fahrer.

Wundert mich aber gar nicht, denn die Zusteller haben Druck ohne Ende. Jeder will sein Paket am nächsten Tag haben und der Zusteller soll an einem Tag zwischen 300 und 600 Pakete zustellen und dabei jeden einzelnen versuchen anzutreffen ? Wer auch nur ein bisschen Grips hat sollte den auch mal einschalten. Manche Leute brauchen ja schon über eine Minute um an die Tür zu gehen. Sorry, soll der DHL-Fahrer wirklich auf jeden einzelnen warten ? Es gäbe jetzt hunderte von Beispielen warum das nicht funktionieren kann.

Die Paket-Dienste selber wollen aber nichts zahlen und natürlich auch nicht mehr Leute einstellen und wie man nun wieder sieht: Es geht immer nur um die Kohle! Sonst nichts. Gutes Personal kostet eben gutes Geld. Das war noch nie anders. Mir tun die Zusteller alle so richtig leid, die sollen 110% funktionieren und die Bezahlung ist voll für den Poppes. Ich kann auch die Streiks von Amazon 100% nachvollziehen. Das ist doch Ausbeutung vom feinsten.

Es geht so einiges in die falsche Richtung ... und dann diese unfähige Regierung. Gab es so noch nie.

Paket-Dienste ... Zusteller

man könnte ja wieder das große Kotzen bekommen wenn man sich die Medien so anschaut. Da wird wieder groß geschrieben das Pakete wegkommen ...