Direkt zum Hauptbereich

Need for Speed Community Parade in München

Ich war dabei ... (Startnummer 12, Hallo Jungs!)


In München dreht sich am Samstag, 24. November 2007, alles um Pferdestärken, Heckspoiler und Sportfelgen. Denn dann ist die Need for Speed Community Parade in der Stadt zu Gast. Der Computer- und Videospielehersteller Electronic Arts ruft Fans der gleichnamigen Rennspielserie dazu auf, ihre Fahrzeuge – und zwar die echten – an diesem Tag vor Publikum zu präsentieren. Wer ein getuntes oder besonders ausgefallenes Auto sein eigen nennt, kann sich noch bis zum 18. November 2007 auf der Website http://parade.needforspeed.de für die Teilnahme in München bewerben. So lässt sich die Wartezeit auf Need for Speed ProStreet verkürzen, das am 22. November 2007 erscheint. Der neuste Teil der Rennspielserie verspricht noch mehr Tuning und noch mehr Leistung und zeigt eindrucksvoll, was Fahren am Limit bedeutet. Am 24. November steht dann weniger das fahrerische Können, sondern mehr die Optik der Fahrzeuge im Mittelpunkt. Die Teilnehmer der Need for Speed Community Parade treffen sich um elf Uhr auf dem Parkplatz am Olympiapark. Hier können sie sich vorbereiten und über die besten Tunings fachsimpeln. Um 14 Uhr brechen die bis zu 30 Boliden zu einer Tour auf, die sie an stadtbekannten Orten vorbeiführen wird, darunter der Englische Garten, die Maximilianstraße und der Odeonsplatz. Hohe Aufmerksamkeit ist den sportlichen Wagen garantiert!




und es war klasse, so richtig klasse. Morgens wurde sich auf einem Parkplatz am Olympiazentrum getroffen, es gab Kaffee, Tee und belegte Brötchen und die Autos wurden beklebt, mittags gab es ein Autokorso quer durch München bis zum MediaMarkt, dann wieder zurück zum Parkplatz wo es leckere Suppe und Wraps gab und 30 Minuten später ging es dann zum Pascha wo es auch noch ein Überraschungsgeschenk gab. Das bestand auf einer wirklich geilen Reise/Sporttasche, ein EA T-Shirt, ein Sweatshirt, ein dickes Kaputzenshirt, ein 20 Euro Tank-Gutschein und ein ProStreet-Kennzeichen was ich heute morgen erst gefunden habe! Das hat mich so richtig geärgert denn es hätte sehr schön in meine Heckschürze reingepasst, das hätte absolut gut ausgesehen. Abends gab es eine Party im Pascha wo man auch einen echt geilen PC gewinnen konnte, es waren 3 XBox 360 Stations aufgebaut zum spielen und für den Wettbewerb um den PC. Essen und Trinken war bis 24 Uhr frei.

Die Organisatoren haben da echt ganze Arbeit geleistet, haben sich mehr als sehr gut um die Fahrer der gepimpten Autos gekümmert, die Verpflegung für unterwegs war auch sehr nett gemacht (ISO-Getränke, RedBull, Äpfel, Ritter-Sport, Dextro)und obwohl das Wetter nicht wirklich mitgespielt hat (leichter Regen!) hat es einfach sehr viel Spaß gemacht. Leider waren nur 3 Autos dabei die wirklich zum Thema "Need for Speed" gepasst haben, da hätte man schon ein paar Wochen eher in den richtigen Foren eine Ankündigung machen sollen für diesen Event.

Der Autokorso war ein bisschen chaotisch, aber in München Stadtmitte ist es absolut nicht möglich soviele Autos zusammenzuhalten. Letztes Jahr war ich in Hamburg dabei, da gab es das "The Fast and the Furious 3 (Tokyo Drift) Event (21.6.2006) wo wir auch mit einem Korso quer durch die City über die Reeperbahn, den Hamburger Hafen, die Binnenalster bis zum UCI Smart City gefahren sind. Das war ein totales Chaos und es war definitiv nicht so geil organisiert wie das gestrige NFS-Event, das war einfach TOP! Begleitet wurde das Korso von einem Fernsehtermin von München.tv und ein Fotograf von dem Magazin "Tuning" war auch immer dabei.

Zusammenfassung: Ein absolut geiler Event, vielen Dank an Electronic Arts, vielen Dank an die Organisatoren und an die ganzen Promotion-Leute. Es war einfach klasse!

... und hier die TV-Reportage:


Link: sevenload.com

Grüße auch an Veilside und Bloodwarrior :)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Google Pixel 2 und 2 XL

nun ja ... als bekennender Google-Fan ein bisschen enttäuscht. Die Nexus-Geräte waren immer TOP, keine Frage. Für mich waren die Nexus-Modelle nie etwas weil mir immer der SD-Slot gefehlt hat. Aber sie waren definitiv TOP. Wirklich.

Die Pixel-Modelle ... naja, nett. Aber sonst ? Ich finde es wirklich super das es von Google wieder ein 6" Phone gibt und dann noch in schwarz.

Wäre also genau mein Ding, aber ...

1: immer noch kein SD-Slot!
2: Akku, 3520 mAh ??? LEUTE, was soll das ?
3: Snapdragon 835 ? Warum ? Warum muss es immer der neueste und stärkste Prozessor sein ? Völlig krank!
4: Auflösung 1440 x 2880 Pixel ... BRAUCHT KEINE SAU, sieht keine Sau!
5: resultierend aus der Auflösung: frisst auch mehr Strom.
6: resultierend aus der Auflösung das Displayformat! Werden nun die Taschen der Hosen schmaler und höher genäht ?
7: Preis, geht gar nicht. Google hat es doch nicht nötig die Preispolitik von Apple oder Sausung nachzuäffen.

Es wäre ein Hammer gewesen so ein Pixel zum hal…

Wieviel man für ein Smartphone ausgeben muss

Wieviel man für ein Smartphone ausgeben muss --- Link Heise.de

Beim lesen pausenlos den Kopf geschüttelt. Wie kann man 600, 800 oder gar mehr als 1000 Euro für ein Smartphone ausgeben ? Krank! Echt krank!

Was kann es mehr wenn es sei teuer war ? Nichts!

Ein Iphone als Luxus-Phone zu bezeichnen, die Apple-Jünger kommen ja gar nicht mehr runter von Ihrem Trip!

Braucht man den schnellsten Prozessor ? Nein, überhaupt nicht. Nur Leute die permanent daddeln, also spielen brauchen einen
Snapdragon 845 oder was gerade eben aktuell ist. Wer einfach nur Fuckbook oder Twitter oder was weiß ich benutzten braucht so einen
Prozessor nicht, absoluter Quatsch. Aktuell einfach ein Phone kaufen was z.B. einen Snapdragon 636 oder so drin hat, das ist ein richtig guter Prozessor. Wer nur wenig mit seinem Phone macht kann auch eines nehmen was einen Snapdragon 4xx nehmen, die laufen einfach gut, sogar richtig gut.

Und zum Schluss: bevor ich mir ein Samsung Note 9 kaufe verzichte ich lieber auf den verf…

ThinkPad Anniversary Edition 25

da ist es nun, das langersehnte Retro Thinkpad ... oder zumindest ein netter Versuch :)

Bilder ...


Limitierte Auflage: 300 Stück (für Deutschland und AT) 625 für Europa!
Preis: 2199 Euro :)

Super:
die alte Tastatur die bis heute absolut Referenz ist !!!
14" Display mit Full-HD Auflösung 1920x1080 Pixel (keine 3k oder 4k Auflösung!)
Touchscreen (aber matt!)
Nvidia Georce 940MX
Farbiges Thinkpad Logo

Schlecht:
Prozessor Intel Core i7-7500U 2.7 GHz, Skylake (6.Gen) wäre in Anbetracht der Windows 7 Benutzer der Hammer gewesen!
Warum ein Touchpad ?
Warum keine Status-Leds ?

Übrige Ausstattung:
16 GByte DDR4-RAM
SSD 512 GB
Wi-Fi 802.11 ac
Bluetooth 4.2
3x USB 3.0
USB Typ-C mit Intel Thunderbolt 3
3,5-mm-Audio-Kombianschluss
HDMI
RJ45 Gigabit
Multicard-Reader

Wie ich oben schon schrieb: Netter Versuch. Nur hat ein "richtiges" Thinkpad kein Touchpad, es sind nicht die alten Scharniere verbaut. Man hätte es also schon schicker bauen können, die Specs sind ja nicht so schlecht…