Donnerstag, 26. Mai 2011

Lenovo X1 - kein Thinkpad!



nein, ich schreibe nicht Thinkpad X1, denn es ist genau so wenig ein Thinkpad wie die Edge, SL oder L-Serie.

Jetzt mal ehrlich, als Student kostet dieses Ding knapp 1300 Euro, für 1130 bekomme ich ein T420s was 10000x wertiger ist.

Oder als Student ein Toshiba Portege R700 mit Magnesium-Gehäuse, 13" MIT DVD-Laufwerk und knapp über ein Kilo, also WIRKLICH leicht für 899 Euro! Und das X1 kostet 400 Euro mehr ? Für was ? Leute Leute ... da läuft echt was verkehrt!

Und jetzt nochmal ehrlich: Regulär soll dieses Ding 1600 Euro kosten ? Hallo ? Houston ? Haben wir da ein Problem ? Ist doch ein Witz, ich dachte immer alle Steve's dieser Welt würden gutes Zeug rauchen aber das ist doch der Oberscherz, oder ?

Ich weiß echt nicht wo ich anfangen soll. Im Grunde genommen ist das Ding keine Silbe wert.

Display spiegelt so richtig geil, ein wahrer Albtraum!

Display-Klappe wird nicht arretiert. Manche stört das nicht, für viele ist es ein K.O-Punkt. (wie auch für mich!)

Eingebauter Akku, ganz tolle Wurst! Warum ?

Eine Speicherbank!! Eine!

Eine überflüssige PowerLED hinten am Gerät

Edge-Tastatur. (manche lieben sie, viele hassen sie!)

Kein Dockingport!

Plastik-Abdeckungen für Sim-Karte und USB-Port (welcome to the 90s, echt ein Witz)

Ist als 13" Gerät so breit wie ein 14" Thinkpad T410(s) und hat dann kein CD-Laufwerk ? Ist nicht wirklich leichter als ein T410s/T420s

Wer kauft so ein Gerät ? Da muss man schon echt gutes Zeug rauchen :)

Als Consumer-Notebook für 699.- Euro wäre es ganz nett, aber so ... glatte Note 5, hinsetzen Lenovo! Ziel eindeutig verfehlt!

Diese Städte wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen

Denn Sie wissen nicht was Sie tun ... schaut euch mal diese hirnlosen Typen an. Ich kann es nicht glauben. Haben bestimmt auch die Grünen ge...