Donnerstag, 14. Februar 2013

Notebook Asus K50i NVidia GT320m = so ein Drecksnotebook ...

ich muss jetzt echt mal meinen Frust rauslassen. Mein Leben lang habe ich Notebooks installiert, zu 90% aber nur gescheite und teure Notebooks. Anfangs wo ich noch jung war (sehr lang ist es her!) hatte ich jede Kiste angefasst aber sobald ich mit einem Hersteller mehrmals trouble hatte habe ich mir geschworen nie wieder solche Dinger anzufassen. Und so ist es dann gekommen das ich strikt vermeide irgend welche Drecksnotebooks von Asus, Acer, HP oder Sony anzufassen. So einen Stress muss man sich echt nicht antun. Erstens bekommt man immer Ausschlag wenn man diese Dinger anfasst und zweites altert man auch viel schneller .... NEEE, das muss keiner haben.

So, meine Freundin hat nun ein Asus K50i mit einer NVidia gt320m ... zumindest steht es so im Geräte-Manager drin, aber das Notebook denkt sie ist nicht vorhanden.
Und jetzt mal ganz ehrlich: Die Zeit die ich bis jetzt in das Drecksteil reingesteckt habe ... in der Zeit hätte ich 10! Thinkpads installiert! Ich habe jetzt sage und schreibe 5 verschiedene Nvidia Treiber probiert, alt und neu, Vista und Win7 ... NICHTS geht!

So eine Dreckshardware habe ich echt lange nicht mehr unter den Fingern gehabt und die Finger jucken schon wie doof von dem Ausschlag der jetzt wirklich schlimm wird.

Es hat sich also nichts geändert die letzten 15 Jahre was Asus betrifft: Immer noch so richtiger Ramsch, richtig schlechte Hardware und es geht einfach nichts! Dieser Ramsch verkauft sich nach wie vor nur über den Ramsch-Preis und viele fallen immer noch drauf rein.

Ich stelle den Schrott erstmal wieder ein paar Wochen in die Ecke und wenn der Ausschlag an den Händen wieder weg ist mache ich wieder einen Versuch auf diese Schrott-Hardware ein Windows 7 64Bit zu installieren.

Euer Peter