Donnerstag, 6. Februar 2014

MEIN REVIEW: LG G PRO



hier mein pers. Review über das LG G Pro

Ich hatte es aus den Staaten importiert da ich wie immer nicht warten konnte. Das LG G Pro hatte ich ca. 6 Monate was für mich sehr lange ist und was ein mehr als sehr gutes Zeichen ist. Normalerweise habe ich ein Handy max. 3 Monate, das ewige Spielkind eben.

Leider habe ich seit 2 Wochen wieder mal ein anderes Smartphone weil mir das LG zu klein geworden ist.

Manche werden nun sagen das 5.5″ zu groß sind. Tja, das dachte ich auch. Aber mal ehrlich: Ich kann mir es absolut nicht mehr vorstellen auf so ein 4.7″ Display zu schauen. Das ist doch ein Witz, nicht gut für die Augen und man ist nur am zoomen. Meine pers. Grenze ist mittlerweile 6″, nicht größer. Das LG G Pro hatte also 5.5″ und Full-HD Auflösung. Ich bin nach wie vor der Meinung das FHD auf einem 5″ oder 6″ absoluter Quatsch ist. Ist so wie mit den Digicams, dieser Pixelwahn ist krank und reine Geldmacherei, muss eben immer etwas neues kommen. Ob es sinnvoll ist oder nicht.

Leider kennen die meisten das LG G Pro nicht, das LG G2 ist dagegen recht bekannt in Deutschland weil dafür gefühlsmäßig auch deutlich mehr Werbung gemacht worden ist. Das G2 hatte ich nicht weil ich es nicht mag. Die Taster auf der Rückseite finde ich eine schlechte Idee, der Hauptgrund warum ich es nicht hatte war eben das Display was nur 5.2″ hat.

Technisch gesehen ist das G Pro ein High-End Smartphone. Sehr gutes IPS-Display, NFC, LTE, 2 GB Ram, 32GB Speicher, SnapDragon 600 Quad-CPU mit 1.7 GHz, MicroSD bis 64 GB (selber benutzt!), einfach alles eingebaut was eben ging. Die Kamera hat wirklich gute Bilder gemacht, war sehr schnell und dieses Dual-Feature hat sehr lustige Dinge gemacht. Unterm Strich meiner Meinung ein mehr als sehr gutes Smartphone und in keiner Weise so zugemüllt wie ein Samsung oder Sony-Teil.

Ich pers. würde das LG G Pro einem Samsung S4 auf jeden Fall vorziehen. Absolut keine Frage.

Was ich im Moment habe ? Das schreibe ich in einem anderen Artikel.