Donnerstag, 26. Mai 2011

Lenovo X1 - kein Thinkpad!



nein, ich schreibe nicht Thinkpad X1, denn es ist genau so wenig ein Thinkpad wie die Edge, SL oder L-Serie.

Jetzt mal ehrlich, als Student kostet dieses Ding knapp 1300 Euro, für 1130 bekomme ich ein T420s was 10000x wertiger ist.

Oder als Student ein Toshiba Portege R700 mit Magnesium-Gehäuse, 13" MIT DVD-Laufwerk und knapp über ein Kilo, also WIRKLICH leicht für 899 Euro! Und das X1 kostet 400 Euro mehr ? Für was ? Leute Leute ... da läuft echt was verkehrt!

Und jetzt nochmal ehrlich: Regulär soll dieses Ding 1600 Euro kosten ? Hallo ? Houston ? Haben wir da ein Problem ? Ist doch ein Witz, ich dachte immer alle Steve's dieser Welt würden gutes Zeug rauchen aber das ist doch der Oberscherz, oder ?

Ich weiß echt nicht wo ich anfangen soll. Im Grunde genommen ist das Ding keine Silbe wert.

Display spiegelt so richtig geil, ein wahrer Albtraum!

Display-Klappe wird nicht arretiert. Manche stört das nicht, für viele ist es ein K.O-Punkt. (wie auch für mich!)

Eingebauter Akku, ganz tolle Wurst! Warum ?

Eine Speicherbank!! Eine!

Eine überflüssige PowerLED hinten am Gerät

Edge-Tastatur. (manche lieben sie, viele hassen sie!)

Kein Dockingport!

Plastik-Abdeckungen für Sim-Karte und USB-Port (welcome to the 90s, echt ein Witz)

Ist als 13" Gerät so breit wie ein 14" Thinkpad T410(s) und hat dann kein CD-Laufwerk ? Ist nicht wirklich leichter als ein T410s/T420s

Wer kauft so ein Gerät ? Da muss man schon echt gutes Zeug rauchen :)

Als Consumer-Notebook für 699.- Euro wäre es ganz nett, aber so ... glatte Note 5, hinsetzen Lenovo! Ziel eindeutig verfehlt!