Donnerstag, 5. November 2009

HTC ozone :) - Samsung C6625 Valencia

es ist da ... und es ist schon poppengeil!

Erster Eindruck war nett, da z.B. der Rückdeckel komplett diese gummiartige Beschichtung hat. Beim Samsung ist es nur die untere schwarze Hälfte.

Eines muss man sagen: Ich hatte nach meiner Nokia-Zeit fast alle Windows-Smartphones mit Front-Tastatur, zumindest alle die unter 13mm dick waren. Das Excalibur (oder auch MDA Mail, HTC S620 oder XDA Cosmo) hatte ich sehr lange und ich behaupte Mal das es eines der besten Modelle war in dieser Kategorie. Die Tastatur war sehr gut zum schreiben (was ich pers. sehr wichtig finde) und das Feeling wie es in der Hand lag war wirklich absolut in Ordnung! Es hatte nur kein GPS was zu der Zeit ja nicht wirklich "in" war.

Nach dem Excalibur hatte ich ein paar Monate das Nokia E71, verdammt geiles Gehäuse, ebenfalls sehr schön zum schreiben die Tastatur, nur eben das dieses Symbian (bis heute nicht!!!) nicht in der Lage ist bei einem Exchange-Konto wirklich alles zu syncen. (und ich meine jetzt nicht lokal, das geht ja, sondern übers Inet!) Ich sage nur Kontaktfotos!

Nach dem E71 kam dann BJ2 und Q9H, beide sehr nett aber irgendwas stört einen ja dann doch, so ist es eben. Immer auf der Suche nach dem perfekten Handy.

Das Valencia was ich seit der Cebit habe und leider sehr unbekannt ist, kommt der Sache schon recht nahe. Ich kenne z.B. kein anderes Windows-Smartphone dieser Kategorie mit einer Front-Kamera. (wir sprechen jetzt nicht von den TouchScreen Phones!) und eine VideoKonf funktioniert flüssiger auf dem Samsung als mit dem E71.
Kein Witz, geht wirklich gut.

Was mich an dem Samsung stört: Klanglich hat es kein Volumen, klingt ziemlich hell bzw. blechern. Zweiter Punkt: keine Status-LED, manche finden das nicht wichtig, ich habe es schon ganz gerne. Dritter Punkt wäre die Tastatur. Da ist das Moto Q9h nicht zu schlagen, das E71 ist ebenfalls wirklich gut in diesem Punkt. Das alte S620 war auch wirklich top! Das scheint Samsung generell nicht drauf zu haben, Valencia und Blackjack haben keine tollen Tastaturen. Und das Valencia hat kein Wlan, finde ich pers. jetzt nicht so wichtig, bin ja eh per UMTS/eMail Push immer online.

So, jetzt kommt das HTC Ozone, taaa taaa :)
Klanglich nicht lauter als das Samsung, aber der Klang ist deutlich voller. Prima!
Das Keyboard! Sehr schön, wirklich sehr schön zum schreiben, würde fast sagen es kommt an das S620 dran. Das Display ist sauhell! Ich habe es jetzt auf 50% laufen, das reicht völlig! Wlan ist vorhanden, es hat nicht diesen schwumsigen Trackball (das war ja der Kaufgrund!) und es hat eine Status-LED!
Es hat genau die gleiche Größe wie das Valencia, das ozone ist aber 1mm dicker als das Samsung. Ein kleiner Minus-Punkt: Um die microSD zu wechseln muss man die Rückwand abmachen, beim Samsung ist das nicht nötig. So oft wechselt man ja nicht die Karte. Das ozone hat kein Radio, das hat das Samsung wieder :)
Was beim ozone auffällt: Es läuft schön flüssig mit dem Windows 6.1, man merkt schon das dort eine schnellere CPU verbaut ist. Das ozone hat 528MHz, echt flott. Beim S620 und WM 6.1 sind die 200MHz zwar in Ordnung, aber schneller ist doch eben schon fein. Das Samsung ist ein bisschen schneller als das S620, aber richtig fein ist eben nur das ozone!

Unterm Strich ist das ozone glaube ich ein sehr würdiger Nachfolger für mein Valencia. Es ist eben ein HTC, bei beiden Samsung's mußte man schon in Sachen Software ein bisschen tricksen bis sie liefen, bei einem HTC-Gerät laufen die Sachen immer meinstens auf Anhieb, sind schon irgendwie echt kompatibler. Kein Witz.

Ich schiebe noch ein Foto rein, später mehr. Wer Fragen hat, einfach fragen :)