Direkt zum Hauptbereich

EeePC Asus vs Thinpad X-Serie ...

es ist schon schwer lächerlich wenn in einem seriösen Magazin folgender Text zu lesen ist:

"Lenovos 1,2 Kilo leichtes Thinkpad X61s beispielsweise kostet je nach Ausstattung ab rund 1500 Euro - und ist damit fast ein Schnäppchen. Für den EeePC hingegen muss man nur einen Bruchteil dieser Summe investieren: 299 Euro. Das muss auch so sein, denn die Zielgruppen, die Asus mit dem Leichtgewicht anvisiert, haben naturgemäß nur spärlich gefüllte Geldbeutel: Schüler, Studenten und junge Familien."

Wahrscheinlich hat der Redakteur noch nie einen X in der Hand gehabt, denn sonst würde er so einen Stuss nicht schreiben. Spätestens wenn das Ding mal vom Tisch fällt wird der EeePC-Benutzer merken warum ein Markengerät mehr kostet.

Ansonsten verweise ich gerne nochmal auf die letzte Notebook-Umfrage der C't, da waren ja Asus und Sony die großen Verlierer. (womit sich meine pers. Erfahrungen der letzten Jahre absolut decken!)

Heute z.B. ein neues Medion in der Hand gehabt wo noch ein weiterer Speicher installiert werden sollte. Nach 20 Min. basteln festgestellt, das es nur mit 2 gleichgroßen Simms läuft, aber nicht mit einem 2GB und einen 1GB Riegel.

Sorry, sowas gehört echt in den Müll!

Referenz in Sachen Sub-Notebook ist immer noch die X-Serie, gefolgt von der Portege-Serie von Toshiba, so ein R500 mit 64GB Solid-State-Disk ist mit 800g schon ein Hammer!

Mein Motto von diesem Jahr: Wer billig kauft, kauft zweimal!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Chromebooks überholen Windows-Laptops im US-Unternehmensmarkt

"Laut dem Marktforschungsunternehmen NPD Group sind Tablets bei Unternehmen in den USA weiter denn je davon entfernt, traditionelle PCs und Laptops zu verdrängen. Bei den Laptops haben nun Chromebooks die Führung übernommen."

Ach wie schön diese Meldung ... vor 3 Jahren schrieb ich das schon, das Tablets auf keinen Fall die kleinen (12"/13",14") Notebooks verdrängen werden, ist irgendwie logisch finde ich. Wer schrieb das vor Jahren ? Mickysoft ? Tablets würden die Subnotebooks verdrängen ? So ein Schwachsinn!

Nur die Deutschen raffen es mal wieder nicht. Die brauchen wieder länger, diese Realitätsverweigerer :)



ebay - wird immer lächerlicher!

ist doch ein Witz, es wird immer schlimmer. Wenn ich nach 5 Tagen mein Geld nicht habe will ich den Kauf abbrechen, basta! Käufer antwortet auch nicht, also setze ich den Artikel wieder ein. Was bietet ebay für Optionen an beim Abbruch ? Diese 2 ? Ist doch echt ein Witz !!!

Käufer hat nicht um Abbruch gebeten, ICH will den Kauf abbrechen weil nicht bezahlt wird. Ich will auch kein Problemfall aufmachen das er nicht zahlt, ich will es nur abbrechen um den Artikel wieder anzubieten. Das wäre stressfreier als das Theater mit dem Käufer dem ich das eh nicht mehr verkaufen möchte. Aber diese Option gibt es nicht.

ebay ist echt das letzte. Es werden nur die Käufer oder Betrüger geschützt, die Verkäufer haben immer die Arschkarte gezogen!

Thinkpad P70

Schön das Lenovo wieder ein 17" Gerät anbietet.

Es sieht an manchen Stellen wie ein Gerät von 2012 (Scharniere, LED, Displayrahmen) ... im Grunde genommen ein fantastisches Gerät und das meine ich wirklich so.

Lenovo ist in manchen Punkten doch wieder zu den guten alten Thinkpads zurückgekehrt was auch wirklich Zeit wurde.

Ob man diese 4K-Auflösung bei einem 17" Display braucht ist hier die Frage. Meiner Meinung nach völlig krank, die 2560er hätte völlig gereicht.
Aber so ist das eben mit dem Pixelwahn, wie bei den Smartphones auch. Das Windows ist auf 150% skaliert und es ist schon klein wenn man ehrlich ist und wenn man mehr skaliert wird es echt noch schlimmer. Echt daneben die 4K.

Ich hatte mal ein W701ds mit Full-HD und ganz ehrlich: Viel schlechter fand ich es nicht :)